Informationen

Informationen zur Lage und zu den Dimensionen des Anwesens

Das HAUS AM SEE befindet sich in Außenbereich des zur Stadt Trebbin gehörenden, historisch gewachsenen Ortsteils Großbeuthen, direkt am Großbeuthener Kiessee im Naturpark Nuthe-Nieplitz , circa 18 Kilometer entfernt von Potsdam.

Das zum Verkauf stehende Grundstück misst laut Kartasteramt 1499 qm.

Davon entfallen:
auf den Bereich der Einfahrt / des Parkplatzes / des Eingangs (Gelände straßenseitig sowie Seiten): circa 460 qm;
auf den parkähnlich angelegten Garten ab Einfahrtshöhe inkl. Sonnenterasse: circa 880 qm
[Rest Haus-Bodenfläche; Zahlenangaben unter Vorbehalt ohne Gewähr]

Geo-Koordinaten

GMS N 52° 15′ 24.313“ O 13° 12′ 22.983“

IN DIE NAVIGATION EINGEBEN: Am Anger 25,  Trebbin / Großbeuthen 

(Diverse Navigationssysteme sind noch nicht auf die Adresse Am See aktualisiert, mit der o.a. Adresse sollten Sie uns problemlos finden.)

Bauwerk, Bauweise

Mauerwerk, Fenster, Fassade

Das gesamte Haus ist in Massivbauweise aus Ziegelsteinen errichtet (Baujahr circa 1900). Die Fensterbänke sind im altbrandenburgischen Stil aus roten Ziegelsteinen massiv gemauert. Die Fensteröffnungen besitzen aus Ziegelsteinen massiv gemauerte Stichbögen, welche durch graue Faschen optisch akzentuiert werden. Regionaltypisch sind auch die auf die Stichbögen bezogenen, zweiflügeligen Rundbogen-Sprossenholzfenster, natürlich mit moderner doppelter Isolierverglasung (einschl. Terrassen- und Eingangstür).  Die Fassade ist über Lisenen strukturiert.

Im Erdgeschoss sind im gesamten Wohnbereich (exkl. Garage) sehr hochwertige terracottafarbene Feinsteinzeug-Fliesen verlegt. Diese sind nicht nur sehr ästhetisch und dabei unempfindlich, sondern wurden auch aufgrund ihrer extrem hohen Witterungs- und Kältebeständigkeit gewählt: Der äußere Haus-Eingangsbereich sowie die an das Haus anschließende Terrasse sind ebenfalls mit diesen Feinsteinzeug-Fliesen gestaltet. Innen- und Außenbereiche gehen so optisch ineinander über, wodurch sich ein besonders großzügiges Wohngefühl ergibt.

Gebälk, Dachstuhl, Dachfenster

Der Dachstuhl wurde 2001 im Zuge der Sanierungsarbeiten komplett aufgearbeitet. Die Dachhaut und die Ziegel wurden komplett erneuert. Das Dach ist nun wieder mit den für die Region Brandenburg typischen roten Betonziegeln (Altdeutsche Pfanne klassisch Rot) gedeckt, welche mit den historisch erhaltenen Ziegelsteinen in den diversen gemauerten Haus- und Nebengelass-Elementen harmonieren.

Mehrere ins Dach eingelassene, moderne Velux- Dachliege-Isolierglasfenster sorgen für eine optimale Lichtsituation im Obergeschoss.

Der Dachboden ist im Obergeschoss zur Straßenseite hin im Atelier-Bereich fertig ausgebaut. Zur See-Seite hin ist der Ausbau vorbereitet. Hier ist eine Nutzung zum Beispiel als Privatkino oder Hobbyraum, aber natürlich auch die gewöhnliche Nutzung als zusätzlicher Abstellbereich, denkbar.

Elektrik, Wasser, Heizung

Im Zuge der Komplettsanierung des Anwesens wurde 2001 die gesamte Elektrik, die Rohrleitungen inkl. Frisch- und Abwasser sowie die Heizung erneuert. Die Beheizung erfolgt über Flüssig-Gas.

Ein Flüssiggas-Tank ist auf dem Grundstück unterirdisch verbaut und im Kaufpreis inkludiert. Die Therme wurde kürzlich erneuert.

Das Haus ist für Frisch- und Abwasser an das örtliche Versorgungsnetz angeschlossen. Auf dem Grundstück befindet sich zudem ein Brunnen (Garten/Pflanzenbewässerung).

Energieausweis

Ein Energieausweis liegt vor: Endenergieverbrauch 83,3 kWh/(m²⋅a), Primärenergieverbrauch 91,6 kWh/(m²⋅a) 

 

Räume, Flächen, Grundrisse

Das Massivhaus gliedert sich in Erdgeschoss, erstes Obergeschoss und Dachboden. Die Informationen zu den Raummaßen, Grundrisse und weitere Ansichten finden Sie unter der Rubrik Grundrisse.

 

HAUS AM SEE: Einfahrt / Parkplatz
HAUS AM SEE: direkte Wasserlage
HAUS AM SEE: Blick vom Ufer auf das Ensemble
HAUS AM SEE: Gartenhaus Seelage Winterblick
Dachboden Ausbau vorbereitet
Dachboden Seite Atelier: Empore
HAUS AM SEE: Blick in den Garten
HAUS AM SEE: Terrassenblick
Scroll to top